CHRONIK

Die reetgedeckte Fischerkate aus dem 17. Jahrhundert ist die einzige erhaltene historische Gebäudezeile oberhalb der Salzwiesen am Schönberger Strand. Sie wurde um 1860 bis zur Sturmflut 1872 als "Fischerkneipe" genutzt. Erzählungen nach wurde hier Köm in 5-Liter-Krügen ausgeschenkt.

Nach der Sturmflut wurde das Haus renoviert und von Fischerfamilien (Griebe und Kielmann) privat genutzt. Das Gebäude befindet sich seit dem Jahre 1986 im Familienbesitz.

Um die historische Tradition wieder aufleben zu lassen, eröffneten wir im Jahr 1999 das Café, in dem Ihnen Köm und Bier, selbst gebackenen Kuchen, Pfannkuchen sowie hausgemachte Waffeln und kleine Leckereien servieren.

Als besondere Attraktion bieten wir Ihnen in der Sommersaison neben unserem windgeschützten idyllischen Kaffeegarten eine Terrasse auf dem Deich mit wunderschönen Blick auf die Ostsee.


Ihre Familie Mercier